Polizeimeldungen

11. November 2009 (15:36)

Brandstiftung blieb ohne Folgen

Eine Brandstiftung am Mittwoch früh gegen 3:10 Uhr in einem sechsstöckigen Wohnheim in der Waldemarstraße in Kreuzberg blieb im Versuchsstadium stecken: Vermutlich unter Alkoholeinfluss hatte ein 32jähriger Heimbewohner eine Hose vor die Holztür des Duschraumes im 4. Obergeschoss gelegt, sie mit Benzin begossen und angezündet. Der Brandmelder löste Alarm aus, und die Brandschutztüren schlossen sich automatisch. Ein 49jähriger Wachmann eilte herbei und löschte die brennende Hose mit einem Handfeuerlöscher. Der 32jährige wurde festgenommen.

Kommentarfunktion ausgeschaltet.