Polizeimeldungen

1. April 2009 (15:45)

Polizei gewinnt Laufduell gegen Geisterfahrer

Ein 29-Jährige war am Dienstag gegen 10 Uhr 15 mit einem „Hyundai“ unterwegs. Als ihn Polizeibeamte an der Kreuzung Hasenheide/Südstern überprüfen wollten, gab der Mann Gas und flüchtete zunächst in die Urbanstraße. Dort schrammte er an einem verkehrsbedingt haltenden Pkw vorbei, um weiter in Richtung Gitschiner Straße zu rasen. An der Kreuzung Gitschiner Straße/Alexandrinenstraße wollte der 29-Jährige nach links abbiegen und geriet auf die Mittelinsel. Dort stieß der mit einem Fußgängerschutzgitter zusammen und setzte seine Flucht als „Geisterfahrer“ im Gegenverkehr auf der Gitschiner Straße fort. Nachdem er in der Lindenstraße eine Parkplatzschranke beschädigt hatte, verließ der Raser seinen „Hyundai“ und flüchtete zu Fuß. Dabei trat er gegen die sich öffnende Beifahrertür des Einsatzwagens, der aussteigende Beamte wurde leicht am Bein verletzt. Nach kurzem Laufduell mit den Polizisten wurde der 29-Jährige festgenommen.

Bei seiner Überprüfung stellten die Fahnder fest, dass er keinen Führerschein besaß und seinen Wagen unter Drogeneinfluss geführt hatte. Darüber hinaus bestanden bereits zwei Haftbefehle gegen ihn, unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein und Verkehrsunfallflucht in mindestens sechs Fällen.

Kommentarfunktion ausgeschaltet.