Artikel mit dem Schlagwort ‘Feuer’

Polizeimeldungen

6. Oktober 2011 (14:47)

Feuerteufel in der Böckhstraße

Unbekannte haben am Mittwochvormittag in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Kreuzberg Feuer gelegt. Gegen 11:40 Uhr bemerkte ein Mieter des Hauses in der Böckhstraße Qualm im Treppenhaus und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte und einige Mieter löschten die beiden brennenden Kinderwagen. Die Flammen griffen ebenfalls auf die Briefkästen des Hauses und auf einen kleinen Teil der Holztreppe über. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeimeldungen

11. November 2009 (15:36)

Brandstiftung blieb ohne Folgen

Eine Brandstiftung am Mittwoch früh gegen 3:10 Uhr in einem sechsstöckigen Wohnheim in der Waldemarstraße in Kreuzberg blieb im Versuchsstadium stecken: Vermutlich unter Alkoholeinfluss hatte ein 32jähriger Heimbewohner eine Hose vor die Holztür des Duschraumes im 4. Obergeschoss gelegt, sie mit Benzin begossen und angezündet. Der Brandmelder löste Alarm aus, und die Brandschutztüren schlossen sich automatisch. Ein 49jähriger Wachmann eilte herbei und löschte die brennende Hose mit einem Handfeuerlöscher. Der 32jährige wurde festgenommen.

Polizeimeldungen

27. Oktober 2009 (11:27)

Brennende Müllcontainer

In der Nacht zu Dienstag zündeten unbekannte Täter mehrere Mülltonnen in Kreuzberg an und beschädigten daneben parkende Fahrzeuge.

Gegen 1:10 Uhr brannte ein Müllcontainer in der Skalitzer Straße, welcher zwischen zwei VW-Transportern der Deutschen Post abgestellt war. Die beiden Fahrzeuge sowie zwei weitere Transporter, die daneben parkten, gerieten durch die Flammen ebenfalls in Brand und wurden beschädigt.

Durch eine brennende Mülltonne in der Muskauer Straße wurde gegen halb drei ein daneben parkender BMW beschädigt.

Kurz vor 3 Uhr setzten Unbekannte einen Müllcontainer in der Pücklerstraße in Brand.

Etwa 45 Minuten später brannten drei Mülltonnen auf einem Hof in der Waldemarstraße.

In allen Fällen haben Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flammen gelöscht. Verletzt wurde niemand.
Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeimeldungen

25. März 2009 (13:09)

Brand – Mann und Katze tot

Bei einem Wohnungsbrand in Kreuzberg ist am frühen Morgen ein Mann ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer gegen 5 Uhr im 3. Stock eines Hauses in der Ohlauer Straße ausgebrochen. Anwohner bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Während der Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte den 61-jährigen Mieter, bei dem sie nur noch den Tod feststellen konnten. Auch seine Katze kam ums Leben.
Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Ein Brandkommissariat des Berliner Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Polizeimeldungen

24. März 2009 (15:05)

Zwei Verletzte nach Brand

Bei einem Brand in einem Haus in Kreuzberg sind am Montagvormittag zwei Menschen leicht verletzt worden.
Anwohner bemerkten gegen 8 Uhr 45 einen brennenden Kinderwagen und einen Rollstuhl in einem Hausflur eines Wohnhauses in der Hagelberger Straße und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Ein Anwohner zog vor dem Eintreffen der Feuerwehr die brennenden Fahrgestelle in einen Zwischenflur. Die Einsatzkräfte löschten den Brand und brachten fünf Menschen mit einer Rettungshaube aus dem verqualmten Hausflur ins Freie. Eine 28-jährige Frau und ihr dreijähriges Kind mussten wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern an.

Polizeimeldungen

23. März 2009 (13:12)

Brennender Kleintransporter

Ein Kleintransporter brannte am Samstagabend in der Blücherstraße in Kreuzberg. Anwohner hatten gegen 22 Uhr 20 Polizei und Feuerwehr alarmiert. Beamte der Direktion 4 konnten den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr mit eigenen Mitteln löschen. Verletzt wurde niemand. Das beschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt.

Polizeimeldungen

2. März 2009 (21:58)

Wohnungsbrand in der Methfesselstraße

Ein Feuer ist am Sonntagnachmittag in einem Wohnhaus in Kreuzberg ausgebrochen. Ein Mitarbeiter der GASAG hatte gegen 17 Uhr 45 Rauch in einer Wohnung im 3. Obergeschoss des Seitenflügels in der Methfesselstraße bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Mann war zuvor von Mietern gerufen worden, da diese im Seitenflügel im vierten Geschosses Gasgeruch bemerkt hatten. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand, der in dem Gebälk zwischen den Wohnungen im zweiten und dritten Stockwerks entstanden war. Es wurde niemand verletzt. Während der Löscharbeiten waren die Methfesselstraße und die Kreuzbergstraße für etwa 40 Minuten gesperrt.

Anzeige
anzeige_komag